Jahreshauptversammlung Hauptverein

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des SV Germania konnte Vorsitzender Winni Sander 40 Mitglieder im Treffpunkt begrüßen. Einen besonderen Gruß richtete er dabei an den Ehrenpräsidenten des SV Germania, Wilbert Luig, an Ortsvorsteher Thomas Morfeld, Kreistagsmitglied Michael Luig und Schützenoberst Heinz Bölter.

Nach Verlesung des Protokolls der außerordentlichen Versammlung vom 26. Juni des vergangenen Jahres durch Schriftführer Marco Stuckenschneider, ging Geschäftsführer Jörg Ferkinghoff in seinem Geschäftsbericht auf das letzte Jahr ein.

 

Zunächst teilte er mit, dass die Anzahl der Mitglieder von 619 auf 596 Mitglieder leicht rückläufig sei. Dann rief er die Fertigstellung und Einweihung des Sportheimanbaus, verbunden mit dem Dank an alle Helfer und Sponsoren, noch einmal in Erinnerung. Auch für die Sportheimbetreuung konnte mit Elisabeth Wagner eine gute Lösung gefunden werden. Dass das Thema Neubaugebiet auch für den Sportverein ein Thema sei, belegte er damit, dass bereits Gespräche mit der Stadt Lippstadt über evtl. auftretende Beschwerden wegen Lärmbelästigung durch die Sportler gesprochen wurde. Hier seien aber keine Probleme zu erwarten.

Ein großes Thema war in den vergangenen Monaten aber die Umstrukturierung des Vorstands. Die momentane Darstellung des Vorstands ist nicht satzungskonform, da die Fußballabteilung eigentlich den Hauptvorstand des Vereins stellt. Um aber den immer größeren Arbeitsaufwand auf mehrere Schultern zu verteilen, werde nun ein Hauptvorstand installiert, damit sich die Abteilungen Fußball und Tennis auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren können. Daher werde in der Versammlung auch schon der Vorsitzende und der Hauptkassierer des Gesamtvorstands gewählt.

Die Fußballabteilung werde am 27. Juni in einer konstituierenden Sitzung „Abteilung Fußball“ über den Abteilungsvorstand abstimmen.

Weiterhin teilte er mit, dass im Jugendbereich alle Trainer, Betreuer und Begleiter ab 18 Jahren bis 2015 ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen müssen.

Zum Schluss seiner Ausfertigungen wünschte er den Mannschaften viel Erfolg für die kommende Saison.

 

Im Anschluss wurden für 25jährige Mitgliedschaft Marco Stuckenschneider, für 40 jährige Mitgliedschaft Meinolf Bölter und Bernhard Schüttmat geehrt.

Christian Schober, Walter Schulte, Carsten Czipull (25 jährige Mitgliedschaft) und Dieter Wietfeld jun. (40 jährige Mitgliedschaft) waren leider nicht anwesend und ließen sich entschuldigen.

 

Fast nur positives gab es aus den Abteilungen zu berichten. So trugen Seniorenobmann Dirk Feldewert für die Fußballsenioren, Michael Hagemann für die Fußballjunioren, Dirk Schnieder für die Alten Herren und Reinhard Roderfeld für die Tennisabteilung informative Zahlen und Fakten vor.

 

Die beiden Kassenprüfer Daniel Korn und Carsten Petermeier bestätigten die zuvor von Kassenwart Helmut Marquardt vorgetragenen Zahlen und bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung mit der Bitte auf Entlastung des Vorstands. Diese wurde von der Versammlung einstimmig erteilt.

Als Nachfolger des ausscheidenden Kassenprüfers Daniel Korn wurde Benni Stratmann gewählt.

 

Bevor es zur Wahl des 1. Vorsitzenden kam, übergab der noch amtierende Vorsitzende Winni Sander die Versammlungsleitung an Ehrenpräsident Wilbert Luig. Dieser dankte Winni Sander zunächst für die geleistete Arbeit und hob in einer kleinen Laudatio noch einmal die Verdienste des Vorsitzenden hervor. Da kein Kandidatenvorschlag aus der Versammlung kam, wurde Winni Sander mit einer Enthaltung zum 1. Vorsitzenden des Gesamtvereins gewählt. 

 

Zur Wahl des Kassierers wurde seitens des Vorstands Frank Gebauer vorgeschlagen, da der bisherige Kassierer Helmut Marquardt nicht erneut zur Wahl angetreten war.

Dafür übernahm Helmut Marquardt den Posten des Pressewartes, da der bisherige Pressewart Peter Pollmeier ebenfalls nicht mehr zur Wahl antrat. Beide Positionen wurden übrigens einstimmig gewählt.

 

Zum Schluss wurden noch die drei Obleute Dirk Schnieder für die Alten Herren, Dirk Feldewert als Seniorenobmann und Michael Hagemann als Juniorenobmann von der Versammlung bestätigt.

 

Unter Punkt Verschiedenes wies der frisch gewählte Vorsitzende Winni Sander noch auf die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft hin, und das alle Spiele mit deutscher Beteiligung in Zusammenarbeit mit dem Schützenverein im public viewing im Treffpunkt übertragen werden.

Einlass werde ca. 1 Stunde vor Spielbeginn sein.

 

Mit dem Wunsch auf ein stetes Blühen, Wachsen und Gedeihen schloss der Vorsitzende um 22.40 Uhr die Versammlung.