MEISTERSTÜCK GEGLÜCKT!

Esbecker Meistermädchen
 
Durch ein 3:0 (3:0) gegen den direkten Konkurrenten vom MFFC Soest konnten sich die D-Juniorinnen von Germania Esbeck in ihrem vorletzten Meisterschaftsspiel den Titel im Fußballkreis sichern.
Angesichts der Tabellensituation waren die Voraussetzungen vor diesem "Endspiel" klar: Wer hier gewinnt, feiert nach dem Spiel die Meisterschaft. Es wurde das erwartet packende Kampfspiel der zwei vielleicht spielstärksten D-Juniorinnenteams aus den Kreisen Soest und Lippstadt. Esbeck trat hoch motiviert auf und konnte bereits nach zehn Minuten durch einen tollen Drehschuss von Luana Mattina in Führung gehen. Dieses Tor gab den jungen Fußballerinnen noch einmal Rückenwind, so dass wiederum Luana Mattina nach weiteren zehn Minuten aus spitzem Winkel auf 2:0 erhöhen konnte. Kurz vor der Halbzeit (28.) besorgte Gioia Mattina den beruhigenden 3:0-Halbzeitstand.
Kamen die Soesterinnen in der ersten Halbzeit kaum zu Chancen, so konnten sie den Druck in der zweiten Halbzeit deutlich erhöhen und dabei einige gute Torchancen herausspielen. Die Abwehr von Germania Esbeck hielt geschickt und glücklich dagegen - der ein oder andere gefährliche Konter sorgte für Entlastung in diesem Match, das jederzeit auf spielerisch hohem Niveau blieb. Mit dem Schlusspfiff des jungen Schiedsrichters Davin Tornero brach der Jubel über den 3:0 Erfolg im Esbecker Lager los.
Nach der Hallenkreismeisterschaft im Januar ist diese Meisterschaft der größte Erfolg in drei Jahren Esbecker Mädchenfußballs unter der Regie des Trainerteams Tilman Maucher und Giuseppe Mattina.

Das Bild zeigt v.l.n.r.:
Tilman Maucher, Mira Newe, Susann Maucher, Jule Maucher, Sophie Wirries, Magdalena Thiel, Finja Röhrs, Lisa Bohnhorst, Gioia Mattina, Jana Schwede, Giuseppe Mattina, Luana Mattina, davor: Miriam Schulte

Bericht: TIlman Maucher


Link: Übersicht Kreisliga A »