Abteilungsversammlung

Auf der zweiten JHV der Fußballabteilung am 17. April 2015 konnte der Abteilungsvorsitzende Ralf Appelbaum 33 Mitglieder im Treffpunkt Esbeck begrüßen. Unter anderen den Ehrenvorsitzenden Wilbert Luig, den Gesamtverein Vorsitzenden Winfried Sander, Ortsvorsteher Thomas Morfeld, Spruchkammervorsitzenden Georg Petermeier, sowie Schützen-Kaiser Meinolf Bölter.


Die ersten Monate im neu gegründeten Vorstand ließ Appelbaum revuepassieren und bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen und den tatkräftigen Mitgliedern für die geleistete Arbeit.


So konnte zum Beispiel die Mitgliederliste komplett in das DFBnet eingebracht werden, die Schiedsrichterkabine wurde saniert, die Webseite neu aufgebaut werden, Flyer an die Esbecker und Mondscheiner Haushalte verteilt werden und einige offizielle Termine wahrgenommen werden. Ein großer Dank geht besonders an die Platzwärter Michael Hauschild und Sigmar Korn, welche zu jedem Problem immer eine schnelle Lösung finden.

 

Für die Zukunft ist der Abteilungsvorsitzende ebenfalls positiv gestimmt und kündigt an, dass Thema „Beregnungsanlage“ in Kürze fortzuführen und eine neue Schließanlage soll am Sportheim installiert werden.

 

Mit Blick auf unserer guten Jugendarbeit bittet Appelbaum um Unterstützung für unseren Jugend-Obmann Michael Hagemann, da die Arbeit von einer Person auf lange Sicht nicht mehr gestemmt werden kann. Freiwillige können sich jederzeit melden.


Senioren-Obmann Dirk Feldewert stellt die aktuelle Situation der beiden Seniorenmannschaften vor. Die II. Mannschaft spielt bisher eine solide Runde in der Kreisliga D Nord. Für die I. Mannschaft sieht es aktuell leider nicht ganz so gut aus. Derzeit belegt man einen Relegationsplatz und muss in den verbleibenden Saisonspielen punkten, damit der Klassenerhalt erreicht werden kann. Mit der Arbeit von Trainer Meik Rose ist man dennoch sehr zufrieden und man freut sich, dass man durch die Verlängerung mit ihm eine Kontinuität zu erkennen ist. Langfristig will man mehr Spieler aus den Jugendmannschaften in den Reihen der I. und II. Mannschaft etablieren.

 

Als nächstes stellte Michael Hagemann (Jugend-Obmann) die Lage der Jugendabteilung vor. In den Acht eigenen Mannschaften (G bis D Jugend) und den drei Spielgemeinschaften (C bis A Jugend) sind insgesamt 145 Esbecker Spielerinnen und Spieler gemeldet gewesen. Die beiden ausgerichteten Hallen- und Kleinfeld Turniere sind wie immer ein großer Erfolg gewesen! Er bedankte sich für die Unterstützeng zahlreicher Eltern und Helfer, ohne die die Ausrichtung der Turniere nie möglich sei.

Ebenfalls bedankte er sich bei dem Förderverein des Sports in Esbeck, welche untere anderen kleine Alu-Tore, Bälle, Trainingsanzüge und einen Schrank im Wert von Gesamt 2.100,00 € gestiftet haben.

Der Ruf der Esbecker Jugendabteilung hat weiter über den Ortsgrenzen einen guten Ruf, dass viele der Spielerinnen und Spieler sogar aus anderen Ortschaften nach Esbeck kommen.

 

Dirk Schnieder berichte kurz und knapp, wie gewohnt, über die vergangenen Monate der Altherrenabteilung. Neben diversen Freundschaftsspielen und Turnierteilnahmen gab es immer wieder Aktivitäten außerhalb des Sportplatzes, wo immer die Gemeinschaft und der Spaß im Vordergrund stehen. Zum Abschluß gibt es natürlich auch immer wieder ein Belohnungsbier!

 

Daraufhin folgte Gregor Walczok mit seinem Kassenbericht. Dieser hat es mit Hilfe von Frank Gebauer in den vergangenen Monaten geschafft, dass die Kasse wieder klar und übersichtlich geführt wird. Nach der Empfehlung der Kassenprüfer Wilbert Luig und Georg Petermeier entlastete die Versammlung den Kassenwart und den Vorstand. Im kommenden Jahr wird Marc Hentschke für den scheidenden Wilbert Luig die Kasse prüfen. Aus der Versammlung wurde Walczok für den Bärendienst gedankt. Finanziell ist der Verein gut aufgestellt.

 

Nach gut zwei Stunden konnte die Ralf Appelbaum die Versammlung ohne große Hindernisse schließen.


Bericht: Marcus Naber